Professor

Marko Lehanka

markolehanka@t-online.de

www.lehanka.net

 
   

Das absolute Weltbild gibt es nicht, so eine Vorstellung wäre naiv. Wer zu seinen Wurzeln steht, gerade im Zeitalter der Globalisierung, wer sich seiner Herkunft bewusst wird, schöpft letztendlich auch die Kraft daraus, sich zu äußern.

Durch die Möglichkeiten, die unsere Akademie bereithält, sein individuelles Arbeitsumfeld zu gestalten, kann ein stabiles Fundament entwickelt werden, auf dem sich ein Kunstwerk gut platzieren lässt. Dabei kann auch eigenwillig unerforschtes Material zur Formulierung beitragen. Wer sich selbst bei seinem Handeln überrascht, hat den Schlüssel für die nächste Tür in der Hand. Im „Eintopf Welt“, in dem sich Autoschlangen wie Nahrungsbrocken durch Gedärme schleppen, gilt es, Stichstraßen zu erforschen, um Persönlichkeit zu entfalten. Meine Damen und Herren, wir wollen uns mit den Katastrophen beschäftigen und modellieren, bis die Teller leer sind.

 (Quelle Homegage AdBK)




Ausstellungen

2019 König Galerie Berlin

2019 "Fundus" im Karmeliterkloster in Frankfurt am Main

2001 49. Biennale Venedig



1985-90    Studium bei Thomas Bayrle und Michael Croissant, Städelschule, Frankfurt am Main

seit 2006  Professor für Bildende Kunst / Bildhauerei, Akademie der Bildenden Künste, D - Nürnberg